Die Anthony Quinn Bucht

Der Strand ist gut 100 Meter lang und nur wenige Meter breit. Die Anthony-Quinn-Bucht diente als Kulisse für den Film „Die Kanonen von Navarrone“. Frrüher war die Bucht bei Wildcamper sehr beliebt, mittlerweile ist sie längst kein Geheimtipp mehr. Gerade in der Hochsaison findet man hier kaum noch ein Plätzchen.

Die Anthony Quinn Bucht befindet sich etwas weiter südlich von Faliraki und ist über die Hauptstrasse nach Lindos (Abzweigung bei der Tankstelle nach gut 400 Metern) gut zu erreichen. Die Parkplätze sind zwischen der Anthony-Quinn-Bucht und der Ladiko-Bucht angelegt. Von dort sind beide Buchte bequem zu Fuss zu erreichen. Die Anthony Quinn Bucht ist über eine steile Treppe zu erreichen. Oberhalb der Bucht befindet sich eine kleine Taverne mit einem sehr schönen Ausblick.
Der Strand in der Anthony Quinn Bucht

Der Strand ist eher klein. Gerade während der Hochsaison wird es hier ganz schön eng. es gibt nur einige wenige Liegestühle und Sonnenschirme. Das Wasser ist kristallklar wobei Steine das Badevergnügen etwas drüben. Sehr gut geeignet und beliebt ist die Anthony Quinn Bucht allerdings zum schnorcheln. Im glasklaren Wasser kann man an den Felsen und Riffen die Unterwasserwelt sehr gut erkunden.

Bilder der Anthony Quinn Bucht: